Okay Corona, aber unseren besonderen Tag lassen wir uns nicht nehmen!

Ich hoffe so sehr, dass alle Brautpaare dieser Welt trotzdem einen wunderschönen Tag für das besondere Ereignis im Leben haben werden.
Gehäuft kommen Anfragen von Brautpaaren, die sich nur zu zweit auf dem Standesamt das JA-Wort gaben und die Feier mit den lieben Freunden nächsten Jahr mit einer Freien Trauzeremonie begehen wollen.

Auch wenn einige die legitime Meinung haben, dass das ganze Tohuwabohu in der aktuellen Zeit ein Grund ist, die geplante Feier ganz platzen zu lassen; dann möchte ich denen ans Herz legen:

In schweren Zeiten, ist es hilft besonders daran zu denken, wie viele Freunde und Verwandte sich über euer Glück gefreut haben. Der ausgelassene Tanzabend, als selbst der Opa nicht an sich halten konnte.
Ja, auch die Spiele, die durchaus für Lacher gesorgt haben.
Die Trauzeremonie, wo Tränen flossen und lebendige Erinnerungen geweckt wurden.
Der Bräutigam/Die Braut mit dem Wahnsinns-Outfit, festgehalten dank den Augen professioneller Fotografen.
Das selbstverfasste Eheversprechen, vorgetragen vor Allen, weil gern jeder wissen darf, was eure Liebe ausmacht.

Diese Bilder hängen dann an eure. Wänden zu Hause.
Diese Erinnerungen bleiben auf ewig in euren Köpfen.

Lasst euch nicht entmutigen.

Verschiebt eure Hochzeitsfeier, auch wenn ihr den standesamtlichen Teil für euch beide allein macht!

Zusammen machen wir euch eine Trauzeremonie, wo dabei sein kann, wen ihr wollt😍

Warum nicht an eurem ersten Hochzeitstag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.